Startseite
  zurück
     
     
     
     
     
     
     
     
                           
»Es ist normal,
verschieden zu sein«
(Richard von Weizäcker)

Gleichstellungstag 2014

Tanzen und Spaß – auch mit Handicap

Bundesweiter Aktionstag der Aktion Mensch – Buntes Treiben auf dem Bahnhofsvorplatz am 10. Mai

Am 5. Mai ist der bundesweite Aktionstag der Aktion Mensch unter dem Motto „Schon viel erreicht. Noch viel mehr vor.“ Der Körperbehindertenverein Ostwürttemberg (KBVO) beteiligt sich mit einem Aktionstag am Samstag, 10. Mai auf dem Bahnhofsvorplatz. Höhepunkt der Veranstaltung soll die Rollstuhltanzgruppe sein.


Die Rollstuhltanzgruppe ist beim Aktionstag der Aktion auf dem Bahnhofsvorplatz mit dabei.

Die Aktion Mensch bezeichnet sich als die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. In diesem Jahr feiert sie ihr 50-jähriges Bestehen. Die Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, die Inklusion – die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen – in der Gesellschaft zu fördern und die Lebensbedingungen von behinderten Menschen zu verbessern. In den bundesweit rund 600 „Cafés der Inklusion“ bietet sich Raum und Gelegenheit für das Zusammentreffen von Menschen mit und ohne Behinderung. Auch das im April neu eröffnete Bistro-Café und Tanzlokal „Altes Postamt“ beteiligt sich zusammen mit anderen Vereinen an der Aktion am Samstag, 10. Mai, in Aalen. „Der Aktionstag bietet die Möglichkeit, noch mehr Menschen anzusprechen und die erste Hemmschwelle zu überwinden“, meint Oswald Tretter, der Vize-Vorsitzende des KBVO.

Als Höhepunkt an diesem Tag wird die Rollstuhltanzgruppe des KBVO auftreten. Die Inklusionstanzgruppe besteht aus 25 Teilnehmern, von denen laut Tretter „jeweils die Hälfte Fußgänger und die andere Hälfte Rollis sind“. Sie treffen sich einmal im Monat in den Räumen der „Neuen Tanzschule“ aus gemeinsamem Spaß am Tanzen. Trainiert werden sie von der Tanzlehrerin Sylvia Scherer.

„Für Auftritte können sie auch unsere Veranstaltungsfläche im Café benutzen“, berichtet Claudia Röck, Inhaberin des Lokals „Altes Postamt“. Dies biete sich aufgrund der räumlichen Nähe zur Neuen Tanzschule an.

Die Rollstuhltanzgruppe, die Gesellschafts-, Trend- und Linientänze im Repertoire haben, hätten schon bei verschiedenen Veranstaltungen große Erfolge verbuchen können, berichtet Oswald Tretter.

  • Am Samstag, 10. Mai, werden sie in der Zeit zwischen 11 und 14 Uhr auftreten und sicherlich wieder für Begeisterung sorgen.
  • Der Aktionstag beginnt um 10 Uhr und findet bei schönem Wetter auf dem Bahnhofsvorplatz statt; bei schlechtem Wetter im Café „Altes Postamt“, das auch für die Bewirtung sorgen wird.
  • Neben der Tanzgruppe beteiligen sich weitere Vereine und Institutionen mit Informationsständen.
  • „Die Öffentlichkeit ist recht herzlich eingeladen, an diesem bunten Treiben mit verschiedenen Auftritten teilzunehmen“, betont Oswald Tretter. Auch Claudia Röck freut sich bereits auf ein „nettes, lockeres Sommerfest“.

Schwäbische Post