Startseite
  zurück
     
     
     
     
     
     
     
     
                           
»Es ist normal,
verschieden zu sein«
(Richard von Weizäcker)

 

Stimmungsvolle Adventsfeier in der Gemeindehalle Westhausen

Tanzen, ganz cool mit dem Rollstuhl

„Beim Körperbehindertenverein Ostwürttemberg wird vorgelebt, wie behinderte und nicht behinderte Menschen im integrativen Kontext miteinander umgehen sollten“, betonte Landtagsabgeordnete Ulla Haussmann bei der Adventsfeier


Jubilarehrung beim Körperbehindertenverein Ostwürttemberg. (Foto: ls)

Eine tolle Nikolaus-Überraschung gab es für die behinderten Mitglieder gleich im Foyer: vom KBVO gab es als Weihnachtspräsent ein T-Shirt, das die Motorradfreunde Rombach mit dem individuellen Konterfei bedruckten. Der Dank der Vorsitzenden Bettina Ortwein galt hierfür Gerhard Matiske und seinen Freunden.

In seinem Jahrsrückblick verwies Zweiter Vorsitzender Helmut Dufek auf zahlreiche Freizeitvergnügen und auch das Thema „Barrierefreiheit“ habe man verstärkt auf die Vereinsfahnen geschrieben.

Um körperbehinderten Menschen größere Chancen auf einen Arbeitsplatz zu bieten, sei der KBVO zusammen mit der Konrad-Biesalski-Schule eine GmbH eingegangen. Direktor Volker Grab von der Konrad-Biesalski-Schule versprach sich „Aufwind für Arbeitsplätze.“ Der KBVO sei Gesellschafter bei der KBS Arbeit und Integration gGmbH geworden.

MdL Ulla Haussmann betonte in ihrem Grußwort, dass man künftig in punkto Sozialpolitik noch dicke Bretter bohren müsse, um etwa beim Behindertengleichstellungsgesetz einen Schub zu schaffen. Haussmann dankte für die Bemühungen des KBVO um einen Barriere-Abbau, der in vielen Gemeinen noch forciert werden müsse. Klaus Köder überbrachte die Grüße der AOK Ostwürttemberg.

Erst einige Monate im Training und schon ganz harmonisch: ganz cool mit dem Rollstuhl bewegten sich die Teilnehmer des Rollstuhltanzkurses, die diese ganz typische Facette der sozialen Integration zu Pop- und Folklore-Musik aufs Parkett zauberten. Den musikalischen Kontrapunkt setzte die Flötengruppe der Jagsttalschule und wie in jedem Jahr wurde die große KBVO-Familie von den Harmonikafreunden Westhausen unter Leitung von Hans Oppold beim gemeinsamen Singen begleitet.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Sonja Danner, Georg Hügler, Josef Kuhn und Franz Meisinger ausgezeichnet. 10 Jahre Mitglied ist die frühere Erste Vorsitzende Gertrud Hauber.

(Text und Fotos: Lothar Schell, SchwäPo)