Startseite
  zurück
     
     
     
     
     
     
     
     
                           
»Es ist normal,
verschieden zu sein«
(Richard von Weizäcker)

AOK spendet

Die AOK Ostwürttemberg fördert den Körperbehindertenverein Ostwürttemberg mit 3500 Euro. Alljährlich organisiert der Verein eine Familienfreizeit für Mitglieder. „Menschen mit Körperbehinderung und deren Nahestehende möchten genauso das Leben genießen, wie wir alle“, sagt Dieter Hebel (Mitte), Vorsitzender des Körperbehindertenvereins. Die AOK hat im Rahmen der Selbsthilfeförderung dem KBVO 3500 Euro übergeben, damit diese Freizeit 2015 verwirklicht werden konnte. „Solche Projekte bei Selbsthilfegruppen fördern wir jedes Jahr mit über 100. 000 Euro“, erklärt Anne Bormann von der Kontakt- und Infostelle für Selbsthilfegruppen. AOK-Geschäftsführer Josef Bühler (rechts) schätzt die gute Arbeit des KBVO: „Der Verein leistet einen wichtigen Beitrag bei der Selbsthilfe. Die AOK unterstützt gerne diese Freizeit.“ (Foto: privat)

Schwäbische Post