Startseite
  zurück
     
     
     
     
     
     
     
     
                           
»Es ist normal,
verschieden zu sein«
(Richard von Weizäcker)


Körperbehindertenverein Ostwürttemberg - Mitgliederversammlung 2011

Rechtsbeistand für Behinderte

Der Hauptversammlung des Körperbehindertenvereins Ostwürttemberg im „Kellerhaus“ ging ein Vortrag der Vorsitzenden des Landesverbandes, Jutta Pagl-Steidel, zum „Persönlichen Budget“ voraus.

Von Jutta Pagl-Steidel erfuhren betroffene Eltern, Interessierte und Mitglieder, wer berechtigt ist und wo und wie das Persönliche Budget beantragt werden kann und wie es einzusetzen ist. Jutta Pagl-Steidel betonte, dass der KBVO Ostwürttemberg sowie der Landes- und Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte sich verstärkt für die Belange der Mitglieder und deren Angehörigen einsetzen und ihnen auch Rechtsbeistand ist.

Im Anschluss an den Vortrag eröffnete Vorsitzende Ulrike Hieber die Mitgliederversammlung und berichtete über die Ereignisse und Aktivitäten des Vereines.

Die Freizeitangebote für Mitglieder und ihre Angehörigen wie Kegeln, Ausflüge, Wanderungen und Freizeiten fanden reges Interesse und gute Beteiligung. Besonders attraktiv seien die Tanzkurse der Rollstuhl-Tanzgruppe „Roll on“, sogar Landrat Pavel habe im Januar ein Probetraining absolviert, um bei der Prunksitzung in Oberkochen mittanzen zu können. Der nächste Kurs finde am Samstag,14. Mai, in Unterkochen statt.

Nach dem Bericht des Kassiers Martin Kleinke wurde Oswald Tretter einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden, und Monika Rockmeier erneut zur Schriftführerin gewählt.