Startseite
  zurück
     
     
     
     
     
     
     
     
                           
»Es ist normal,
verschieden zu sein«
(Richard von Weizäcker)

 

DAK spendet an Körperbehindertenverein

"Die Spende kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, schließlich feiern wir in diesem Jahr unser 30-jähriges Bestehen und wir planen für Juli eine große Ausstellung", meinte die Vorsitzende des Körperbehindertenvereins Ostwürttemberg, Bettina Ortwein, als Bezirksgeschäftsführer Andree Rump (rechts) von der Deutschen Angestellten-Krankenkasse einen Scheck in Höhe von 1000 Euro überreichte. Das Geld soll für das Projekt "Kunst kennt keine Behinderung - Mittendrin statt außen vor" verwendet werden. Der KBVO sehe darin eine integrative Maßnahme und die Ausstellung im Landratsamt solle der Öffentlichkeit zeigen, wie kreativ Menschen trotz Behinderung sein können, erklärte Ortwein. Die DAK stehe voll hinter Vereinen und Organisationen, die sich sozial einsetzten und als Selbsthilfegruppen tätig würden, betonte Andree Rump bei der Spendenübergabe.

Links Helmut Dufek, 2. Vorsitzender des KBVO.

(Text: ls/Foto: opo, SchwäPo)