Startseite
  zurück
     
     
     
     
     
     
     
     
                           
»Es ist normal,
verschieden zu sein«
(Richard von Weizäcker)

 

Behinderte erhalten 333 Euro

Der Zunftmeister der Unterkochener Bärenfanger, Klaus Fischer, hat gemeinsam mit Zunftratspräsidentin Traudl Walther an Bettina Ortwein vom Körperbehindertenverein Ostwürttemberg einen Scheck übergeben. 333 Euro sind gespendet worden. Der Körperbehindertenverein sei eine Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Behinderung und für sozial engagierte und interessierte Menschen.

Der Körperbehindertenverein sei eine Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Behinderung und für sozial engagierte und interessierte Menschen. Die Vereinsziele des 1973 gegründeten Vereins seien unter anderem gesellschaftliche Integration, selbstbestimmte Lebensgestaltung und die Gleichstellung von Behinderten und Nichtbehinderten. Zweck sei die vielfältige Förderung und Unterstützung von körperbehinderten Menschen und deren Angehörigen.

Bettina Ortwein erläuterte die jüngst gestarteten Aktivitäten der Behindertentanzgruppe und dankte der Narrenzunft im Namen der gesamten Organisation.

(pm - Aalener Nachrichten)